Gin – ein Schnaps hat sich neu erfunden!

7. Dezember 2017 von Graphische Betriebe Kip
Gin, Gin, Gin – in meinem Bekanntenkreis höre ich nur noch das eine Thema. Meine Freunde und Bekannten besuchen auf einmal keine Weinverkostungen mehr, sondern gehen neuerdings ganz trendy zur Gin-Probe. Sie philosophieren über Gin Qualitäten und Gin Mix Getränke und ich frage mich, was ist Gin und woher kommt der Trend, der nun schon seit einiger Zeit hält.

Die Geschichte des GinGin Tonic – ein Klassiker

Der Wacholderschnaps stammt aus dem 17.Jahrhundert und hatte früher den Namen Genever. Er ist auch bekannt als Lieblingsgetränk der britischen Queen und mit Tonic Water wurde er als Medizin gegen Malaria eingesetzt. Er wird heute meistens aus Getreide oder Melasse hergestellt, nicht aus Wacholder, wie einige denken könnten. Den typischen Geschmack erhält er durch eine Aromatisierung. Je nach Hersteller werden
unterschiedliche Aromen beigesetzt. Gin muss einen Alkoholgehalt von 37,5 Prozent vorweisen.

Das neue Trendgetränk in Bars und Clubs

Seit der Wiederentdeckung des Gins in zahlreichen Mix-Getränken und einem hippen Status bei der heutigen Zielgruppe gibt es altbekannte Destillerien, die diesen Trend aufgenommen haben, und in den letzten Jahren versuchen sich auch immer wieder neue Start Up’s in diesem Bereich. Sie wollen durch höchste Qualität, Ihre eigene Note und durch ein modernes Auftreten punkten. Mittlerweile gibt es eine sehr große Vielfalt in diesem Bereich, ganz gleich, ob regional oder weltweit.

Gin Tonic – der Klassiker

Dieser Longdrink ist wohl das bekannteste Mix-Getränk mit Gin. Tonic Water gemischt mit etwas Gin, das Ganze auf Eis, serviert mit einer Zitronenscheibe – Prost! Unter den echten Gin Kennern ist der Gin nicht gleich Gin und auch die Marke des Tonic Waters ist nicht unwichtig. Alleine bei diesem Klassiker lassen sich durch spezielle Auswahl der Marken unterschiedliche Geschmacksrichtungen erzielen.

Hochwertiger Gin mit einem Anhängeetikett von KipWas hat das jetzt alles mit Kip zu tun?

Als Druckerei für Anhängeetiketten und mehrseitige Anhängeheftchen tragen wir dazu bei, dass die Hersteller Ihren Gin nicht nur durch die Wahl der Flaschenform und Layoutgestaltung des Flaschenetiketts in Szene setzen. Als Spezialist für aufmerksamkeitsstarke Onpack-Promotion runden unsere Hangtags das Gesamterscheinungsbild am Point of Sale ab. Angehängte Flaschenanhänger können wichtige Informationen, wie die Geschichte des Gins, die Philosophie oder auch Mix-Rezepte kommunizieren. Nicht zuletzt wertet die richtige Materialauswahl, Kordelart und Veredelung der Anhängeheftchen jede Flasche Gin gekonnt auf, damit sie sich am Point of Sale vom Wettbewerb abhebt.

 

 

 

 

Tags:

Kommentar hinterlassen: