Ihr erster Spendenkalender? Was gibt es zu beachten?

26. April 2018 von Graphische Betriebe Kip
Hilfsprojekte finanziell zu unterstützen ist eine der Hauptaufgaben gemeinnütziger Vereine, wie Lions Clubs, Rotary Clubs oder Kirchengemeinden. Bevor das Geld sinnvoll verteilt wird, muss es eingenommen werden. Wie schaffen es diese Institutionen, Jahr für Jahr Spenden einzusammeln? Hierfür gibt es verschiedene Wege. Einen Weg möchten wir kurz vorstellen und Ihnen wichtige Schritte für den Erfolg Ihres ersten gedruckten Spendenkalenders aufzeigen. Seit Jahren nutzen Vereine individuelle Türchenkalender zur Adventszeit für Spendenaktionen.

5 Schritte zu Ihrem ersten Spendenkalender

 Die Entscheidung für einen Spendenkalender ist gefallen

Sie möchten einen Sponsorenkalender einsetzen, dann sollten Sie zuerst Unternehmen und Händler aus Ihrer Umgebung für diese Spendenaktion gewinnen. Die geworbenen Partner spenden die Preise, die jeder Käufer des Kalenders mit Hilfe der aufgedruckten Nummer gewinnen kann. Diese könnten Gutscheine, Eintrittskarten, Rabatte oder Sachpreise sein. Hiermit sollten Sie so früh wie möglich starten, denn Gespräche und Entscheidungen benötigen Ihre Zeit.

Türchenkalender als Sponsorenkalender

Welches Projekt wird unterstützt

Überlegen Sie sich in Ihrem Verein, welches gemeinnützige Projekt Sie unterstützen möchten: Regionale Projekte oder internationale Hilfsprojekte. Eine genaue Vorstellung bzw. Erklärung gehört auf die Rückseite des Kalenders und im besten Fall zusätzlich auf Ihre Internetseite.

Auswahl der richtigen Druckerei für Adventskalender

Wählen Sie für Ihr Herzblut-Projekt den richtigen Partner für den Druck Ihrer ersten Spendenkalender. Sie benötigen eine Druckerei an Ihrer Seite, die nicht nur preislich, sondern auch mit Qualität und vor allem Pünktlichkeit bei der Auslieferung Ihrer Türchenkalender überzeugt. Was kann es Schlimmeres geben, als das Sie zwar an alles gedacht haben, aber Ihr Drucker nicht termingerecht ausliefert. Ihre Spendenaktion ist dadurch gefährdet. Lassen Sie sich Muster von früheren Produktionen zeigen und über verschiedene Materialqualitäten aufklären. Ihr Drucker sollte Ihnen eine digitale Stanzfigürlichkeit liefern und weitere Informationen für das Erstellen der Druckdaten zur Verfügung stellen. Selbstverständlich sollte die Druckerei für Ihre Törchenkalender Ihre Druckdaten prüfen und Ihnen eine Freigabe-PDF schicken. Es gibt also viele wichtige Punkte zu beachten!

Die Umsetzung

Sie haben sich für eine Druckerei entschieden, dann gestalten Sie jetzt mit Hilfe der digitalen Stanze Ihren Spendenkalender. Beachten Sie wichtige Hinweise für eine richtige Datenanlage und liefern Sie Ihre Druckdaten termingerecht bei Ihrer Kalenderdruckerei ab. Ihre Druckdaten werden geprüft und nach erteilter Freigabe startet die Produktion der Sponsorenkalender. Nach einer Fertigungszeit von ca. 10 – 15 Arbeitstagen werden Sie Ihre Kalender in der Hand halten.

  Lions Club Adventskalender / Türchenkalender

Verkauf und Verlosung der Türchenkalender

Perfekt wäre ein Verkaufsstart Ihrer Kalender Anfang November. Durch Werbung im Radio, in der örtlichen Zeitung und bei den jeweiligen Spendenpartnern machen Sie auf Ihren Kalenderverkauf aufmerksam. Jeder Interessent kann die Kalender an den Verkaufsstellen für z.B. 5,00 Euro käuflich erwerben. Ab dem 1. Dezember startet die Verlosung. Die täglich gezogenen Gewinnnummern werden an den Verkaufsstellen bekannt gegeben, zusätzlich können Sie diese auch auf Ihrer Internetseite oder in der Zeitung veröffentlichen. Jeder Käufer achtet nun täglich auf die gezogenen Gewinnnummern.

Adventskalender / Türchenkalender Lions Club
Lions spenden für Sterntaler-Aktion || Bildquelle: http://www.maz-online.de/Lokales/Dahme-Spreewald/Lions-spenden-fuer-Sterntaler-Aktion

Win-Win Situation für alle Beteiligten

  • für den gemeinnützigen Verein = Sie sammeln Spendengelder ein!
  • für Unternehmen und Händler = Werbung für Ihre Produkte und Dienstleistungen!
  • für Zeitungen und Radio = Sie haben Regionales zu berichten und sind Teil einer guten Aktion!
  • für das Hilfsprojekt = Sie haben neue finanzielle Mittel für weitere Projekte!
  • für den Käufer der Kalender = Dieser kann tolle Preise gewinnen!

Nico Plassmann

„Viele gemeinnützige Vereine setzen Spendenkalender Jahr für Jahr erfolgreich ein. Unsere Erfahrung zeigt, wer einmal einen Türchenkalender umgesetzt hat, wird diese auch in der Zukunft wieder einsetzen. Die erste Umsetzung eines Spendenkalenders ist für jeden Verein eine große Herausforderung. Nachfolgende Aktionen können mit viel weniger Aufwand umgesetzt werden, denn Grafiker und Druckerei sind bekannt und auch die Händler kennen den Ablauf. Also Scheu verlieren, starten und über eine erfolgreiche Spendenaktion freuen!“ rät Nico Plassmann, Marketingleiter bei Graphische Betriebe Kip GmbH + Co. KG, Neuenhaus.

Tags:

Kommentar hinterlassen: