Investition in Heidelberg Faltschachtel-Klebemaschine Diana Smart 115

24. Januar 2019 von Graphische Betriebe Kip
Die Graphische Betriebe Kip GmbH + Co. KG reagieren auf die stetig wachsende Nachfrage im Segment der Faltschachteln und Verpackungen und erweitern Ihre Produktionskapazitäten. Nachdem im August 2017 eine Visionfold 110 vom Hersteller Bobst in Betrieb genommen wurde, haben sich die Verantwortlichen dieses Mal für eine Maschine aus dem Hause Heidelberg entschieden.

Die Druckerei aus Neuenhaus (Grafschaft Bentheim in Niedersachsen) hat sich auf die Produktion und die Veredelung von Banderolen und Faltschachteln aus Karton spezialisiert. Die neue Klebemaschine ist die perfekte Ergänzung der bereits vorhandenen Falz-Klebestraßen. Sie punktet durch extrem kurze Rüstzeiten in Verbindung mit einer maximalen Maschinengeschwindigkeit von bis zu 450 m/min. „Hierdurch werden wir unseren Kundenwünschen nach höchster Flexibilität ohne den Verzicht auf Qualitätsansprüche gerecht.“, sagt Bernhold Bartels, Betriebsleiter bei Kip.

Experten für Banderolen und Faltschachteln aus Karton

Bis zu einer maximalen Schachtellänge von 60 cm werden bei Kip zukünftig Faltschachteln mit Staub- und Stecklaschen, Mehrkammerschachteln, Verpackungen mit Automatikboden, Faltschachteln mit Steckboden, Aufhängeschachteln, Beutelschachteln, Setverpackungen und verschiedenste Banderolen aus Vollkarton auf der neuen Maschine gefertigt.

Die Installation wurde in den letzten Tagen abgeschlossen, sodass die neue Faltschachtel-klebemaschine zu Ende Januar 2019 vollständig in die laufende Produktion eingebunden wird.

Faltschachtel-Klebemaschine Diana Smart 115

Kommentar hinterlassen: