Seawatch

Wir unterstützen! Bedruckte Anhängeetiketten für Sea-Watch!

3. September 2020 von Graphische Betriebe Kip
07. Juli 2020, 16.12 Uhr, das Telefon klingelt. Hörer abnehmen. Am anderen Ende meldet sich eine Werbeagentur aus Berlin. Voller Euphorie erklärt die Stimme, dass man auf der Suche nach einer Druckerei für Hangtags ist und das man schnell bedruckte Anhängeetiketten benötigt! Aber nicht nur der Liefertermin ist ihr wichtig. Nein, sie fragt zielgerichtet danach, ob wir auch kostenlos drucken. Der erste Gedanke: Bitte nicht, wir sind kein Wohlfahrtsverein, aber ein guter Berater hört sich das Ganze natürlich an und dann passiert das, was auch die Stimme aus Berlin überrascht!

„Klar, machen wir! Wir drucken Ihre Hangtags!“

schwarze Hangtags mit Kordel

Richtig gelesen! Bei uns sind die Entscheidungswege kurz und somit sind wir dieser Bitte nach einer kurzen Beschreibung des wohltätigen Zwecks selbstverständlich nachgekommen. Die freundliche Stimme aus Berlin war erleichtert, lieferte uns umgehend die Druckdaten und schon startete die Produktion. Die individuell im Digitaldruck bedruckten Hangtags aus einem Recyclingmaterial wurden selbstverständlich pünktlich geliefert und standen so diesem gemeinnützigen Zweck schnell zur Verfügung. Wir als Druckerei mit jahrzehntelanger Erfahrung erhalten sicherlich nicht jeden Tag derartige Anrufe, freuen uns aber, wenn wir sinnvolle Projekte mit unterstützen können.

Wie wurden die Anhängeetiketten denn jetzt eingesetzt?

Haben Sie schon einmal etwas von der DOJO-Initiative #Verantwortungtragen gehört? Hinter dieser Initiative steckt die Werbeagentur DOJO aus Berlin. Jedes Jahr zur Fashion Week bringen Sie Designer, Designerinnen und Labels für eine Kollektion mit einem gemeinnützigen Ziel zusammen. Gemeinsam auf Missstände aufmerksam machen – das ist Ihre Devise! Jedes Jahr finden sich neue Projekte und im aktuellen Jahr unterstützen sie die Arbeit von Sea-Watch. Unsere Hangtags zieren die Kollektion und unterstützen somit indirekt den Verkauf der Shirts, Hosen und Hoodies. Alles für den guten Zweck!

Kennen Sie Sea-Watch? Sollten Sie!

Hierbei handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, der Menschen auf der Flucht vor dem Ertrinken retten möchte. Es handelt sich also um eine zivile Seenotrettung, die aktiv nach geflüchteten Menschen auf dem zentralen Mittelmeer sucht und sie vor dem Kentern bzw. vor dem Ertrinken rettet und an Bord nimmt. Politisch und religiös unabhängig fordern sie europäische Institutionen zum Handeln auf. Mehr als 20.000 Menschen sind auf der Flucht vor Krieg, Armut und Hunger im Mittelmeer mittlerweile ertrunken. Das zeigt die Wichtigkeit hinter diesem Projekt. Sea-Watch finanziert sich nur durch Spenden!

„Als ich von diesem Projekt gehört habe, war für mich sofort klar: Hier helfen wir gerne und unterstützen durch eine kostenlose Produktion und Lieferung von Anhängeetiketten! Wir wünschen DOJO mit dieser Idee weiterhin viel Erfolg und  hoffen, dass Sea-Watch noch viele Menschen retten wird!“ unterstreicht Corinna Kip-Geerligs.

Tags:

Kommentar hinterlassen: