Die Rentenlücke – was steckt dahinter? Drehscheiben als „Beratertool“!

23. Februar 2018 von Graphische Betriebe Kip
Die Rentenlücke wird auch Versorgungslücke genannt und bezeichnet die Lücke zwischen dem letzten monatlichen Netto-Einkommen und der gesetzlichen Rente bei Renteneintritt. Viele Menschen unterschätzen diese Lücke, die im Alter entsteht. Wie wir alle aus den politischen Reden entnehmen können, wird diese Differenz in den nächsten Jahren noch deutlich größer werden.

Drehscheibe mit Öse und drei Innenausstanzungen

Zwei Möglichkeiten, die Rentenlücke zu schließen

Grundsätzlich wird zwischen der betrieblichen und der privaten Vorsorge unterschieden. Der Gesetzgeber bietet hier einige Möglichkeiten an, Zuschüsse in Form von jährlichen fixen Geldbeträgen oder sogenannte Steuersparmodelle. Die Vorsorge ist in der Zukunft wichtiger denn je!

Drehscheibe mit drei Scheiben (rund gestanzt)

1) Betriebliche Vorsorge – der vielleicht beste Weg für das Alter

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge, wie eine Direktversicherung, eine Pensionskasse, einen Pensionsfond, eine Unterstützungskasse, eine Pensionszusage oder auch die typischen vermögenswirksamen Leistungen. Alle Formen müssen individuell mit ihrem Arbeitgeber besprochen werden und sind oft feste Bestandteile eines Arbeitsvertrages bzw. werden gerne zur Arbeitnehmermotivation eingesetzt.

Drehscheibe gedruckt und mit einer Öse konfektioniert

2) Private Vorsorge – jetzt schon absolut notwendig!

Jeder kann auch grundsätzlich privat vorsorgen – auch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Fondsgebundene Rentenversicherungen, Riester-Renten, Rürup-Renten, klassische Rentenversicherungen, Lebensversicherungen oder auch die Sofortrente. Im großen Feld der privaten Versorgungen wird auch das Thema der ETF Sparpläne oder ETF Einmalanlage immer beliebter, sie punkten durch sehr geringe Kosten gegenüber anderen Fondsparmöglichkeiten. Eine stark verbreitete Möglichkeit bietet auch die Investition in ein Eigenheim, ganz gleich ob es sich um eine Wohnung oder ein Haus handelt. Welchen Weg Sie wählen, um für Ihre Rente vorzusorgen, bleibt Ihnen überlassen. Wichtig ist nur, dass Sie es tun!

Gedruckte Drehscheiben als Vorsorgetool

Fakt ist, je früher jeder an seine Rente denkt, desto einfacher ist es, die Rentenlücke zu schließen. Je später man sich um dieses wichtige Thema kümmert, desto höher werden die Geldbeträge sein, die monatlich aufgewendet werden müssen. Seit Jahren produzieren wir für Versicherungen und Banken aussagekräftige Drehscheiben, die komplexe Themen einfach darstellen. Das Thema Rentenlücke ist hier sicherlich nur ein Themenbereich für die gedruckten Drehscheiben.

Tags:

Kommentar hinterlassen: