Unsere gedruckten Ölwechseletiketten – Damit läuft’s wie geschmiert!

23. März 2018 von Graphische Betriebe Kip
Wissen Sie, wann der nächste Ölwechsel an Ihrem Fahrzeug fällig ist? Wenn nicht, schauen Sie mal in Ihren Motorraum und machen sich auf die Suche nach einem sogenannten Ölwechsel-Anhänger. Auf dem sollte der nächste Termin verzeichnet sein. Die Aufgaben, die das Motoröl zu erfüllen hat, sind vielfältig und deswegen ist ein Ölwechsel auch so wichtig. Als Schmieröl sorgt es dafür, dass alle Teile des Motors ohne Reibung ineinandergreifen und einwandfrei funktionieren können.

Ölwechsel mit Ölwechselanhängern von Kip

Wer erinnert an den nächsten Ölwechsel?

Ölwechselanhänger / ÖlwechseletikettDie Mehrheit der Bundesbürger bringt ihr Fahrzeug in eine Werkstatt und lässt die unliebsame Arbeit von Fachleuten erledigen. Nur jeder zehnte nimmt den Ölwechsel selbst vor. Was grundsätzlich keine schwere, aber nicht unbedingt eine saubere Arbeit ist. Das alte Öl muss abgelassen und anschließend umweltgerecht entsorgt werden. Ölfilter und Dichtungsringe sollten bei jedem Ölwechsel mit erneuert werden. Anschließend kann das frische Öl aufgefüllt werden. Ganz wichtig! Das richtige Öl muß eingefüllt werden, welches das ist, verrät Ihnen das Ölwechseletikett. Mitunter übernehmen auch noch Tankstellen einen Ölwechsel. Die Zahl der Tankstellen, die diesen Service anbieten, werden jedoch immer weniger. Welche Werkstatt Ihren letzten Ölwechsel durchgeführt hat, erkennen Sie an dem Werkstatteindruck auf Ihrem Ölwechseletikett im Motorraum.

Wer informiert Sie, welches Mineralöl das Richtige ist?

MotorölFrüher unterschied man vor allem zwischen Sommeröl und Winteröl. Die Umgebungstemperaturen verlangen von Öl jeweils andere Eigenschaften. Im Vordergrund steht hierbei die sogenannte Viskosität, die das Maß der Zähflüssigkeit des Öls angibt. Bei Winterölen ist die Fließfähigkeit auch bei sehr hohen Niedrigtemperaturen noch gegeben. Heutzutage kommen jedoch überwiegend Mehrbereichsöle zum Einsatz, die zu jeder Jahreszeit eingesetzt werden können. Ihr Ölwechselanhänger mit Draht sagt Ihnen wann das nächste mal ein Ölwechsel ansteht.

Individuelle Ölwechselanhänger mit Werkstatteindruck!

Ölwechselanhänger mit Loch und Gummiband / GummikordelEine weitere Unterscheidung ist die zwischen Mineralöl und Synthetiköl, wobei hier ein unterschiedlicher Herstellungsprozess zugrunde liegt. Das klassische Mineralöl wird durch Destillieren und Raffinieren von Erdöl gewonnen. Besondere Eigenschaften erhält so ein Öl durch die Zugabe von Additiven, speziellen Zusatzstoffen wie Bioziden, Korrosionsschutzmitteln oder Alterungsschutzmitteln. Diese Additive machen letztendlich die Qualität eines Mineralöls aus. Ein Synthetiköl wird bereits bei seiner Herstellung chemisch behandelt und kann dadurch Additive wesentlich besser aufnehmen. Die aufwendigere Herstellung macht sich allerdings auch deutlich am Preis bemerkbar. Den erhöhten Einkaufspreis machen synthetische Öle durch den nachgewiesenen, geringeren Spritverbrauch wieder wett. Auch können diese Öle hohen Temperaturen besser standhalten, ohne dass der Schmierfilm abreißt. Insgesamt hat man festgestellt, dass sich der Verschleiß des Motors beim Einsatz von Synthetikölen langsamer vollzieht.

Ölzettel mit Draht oder mit Gummifaden – Sie entscheiden!

Egal, ob sie nun mit Mineralöl oder Synthetiköl fahren, wichtig bleibt nach wie vor der regelmäßige Ölwechsel, damit alles wie geschmiert läuft. Haben Sie schon nachgeschaut und den Ölwechsel-Anhänger im Motorraum gefunden? Es ist übrigens nicht unwahrscheinlich, dass dieser Anhänger ein Produkt aus unserem Hause ist.


Bildnachweis [
Change of oil]: © Karin & Uwe Annas / Fotolia.com
Tags:

Kommentar hinterlassen: