Was sind eigentlich Kartonreiter, Steckkarten, SB-Karten und Header?

15. November 2018 von Graphische Betriebe Kip
Für diesen Produktbereich gibt es sehr viele unterschiedliche Bezeichnungen, wie Reiteretiketten, Satteletiketten, Steckkarten, Header, Sattelreiter, SB-Karten oder auch Beutelreiter. Sicherlich stehen diese Bezeichnungen nicht immer für exakt das gleiche Druckprodukt, aber der Übergang ist sehr oft fließend. Mit diesem Blogbeitrag wollen wir versuchen mehr Klarheit in diesen Wort-Dschungel zu bringen.

Beutelreiter, Sattelreiter, Satteletiketten und Reiteretiketten

Diese bedruckten Produkte dienen als Verschluss für Beutel, auf Wunsch mit Aufhängung und dienen als Träger für Ihre Werbebotschaft oder gesetzliche Angaben. Die gestanzte Aufhängemöglichkeit dieser Reiteretiketten wird typischerweise mit einer Eurolochung versehen. Auf diese Weise passt sie an jede P.o.S.-Lochwand, ganz gleich ob die Aufhängung mit einem Doppelbügel oder einem Stift umgesetzt wird.

Sattelreiter aus Karton mit Eurolochung

Die Bezeichnung Sattelreiter bzw. Beutelreiter beschreibt die Funktion dieser Druckobjekte perfekt, denn sie sitzen wie ein Sattel auf dem Beutel und bieten somit auch zwei Werbeflächen, vorne und hinten. Durch diese doppelte Materialstärke erhält die Aufhängung eine sehr gute Reißfestigkeit. Verschlossen und fixiert werden die Sattelreiter mit den Beuteln in den meisten Fällen mit einfachen Klammern oder sie werden verklebt.

Beutelreiter aus Karton

Typische Materialien sind überwiegend einfache,
günstige Kartonagen, mit geringerem Weißgrad.

Grundsätzlich muss das Material auf Ihr Produkt abgestimmt werden!

„GD2“ Chromo-Duplexkarton mit grauer Rückseite = einseitig holzfrei gedeckt und gestrichen

„GT2“ Recyclingkarton = einseitig weiß, Recyclingkarton gestrichen, Rückseite weiß gedeckt

„GC2“ Chromokarton = Vorderseite gedeckt, einseitig doppelt gestrichen, Einlage hell, Rückseite hell

SB-Karten, Header und Steckkarten aus Karton

Im Prinzip kann man sagen, dass es sich bei diesen Produkten grundsätzlich um gestanzte Karten aus Karton handelt. Genauso wie bei den Beutelreitern erhalten diese Produkte oftmals eine Eurolochung, da auch Sie am Point of Sale an Lochwänden und anderen Verkaufsregalen präsentiert werden. Anders als die Satteletiketten werden SB-Karten (Selbstbedienungskarten) bzw. Steckkarten in der Regel nicht gefalzt, sondern erhalten ihre nötige Stärke und Reißfestigkeit aufgrund der Materialwahl. Zum Einsatz kommen Grammaturen ab 350 g/qm, aber sehr oft auch stärkere Kartonagen in Richtung 500 g/qm.

Für eine extreme Reißfestigkeit bzw. für sehr schwere Produkte verwenden wir auch Materialdoppellungen. Hier werden hochwertigere Kartonagen oder Bilderdruckpapiere auf Graukarton kaschiert. Je nach dem kann die Kaschierung von bedrucktem Bilderdruck einseitig oder auch zweiseitig eingesetzt werden. Diese Steckkarten oder auch Produkthänger werden sehr oft für Sandalen, FlipFlops oder Zehentrenner eingesetzt. Wir finden Sie aber auch in Baumärkten für Winkel, Scharniere oder auch Drahtseile, die dann mit Kabelbindern oder ähnlichen Befestigungsprodukten fixiert werden.

Header für Sandalen, Flipflops und Zehentrenner

Kartonkarten und SB-Karten aus Karton für viele Branchen

Hier ein paar typische Branchen, die auf die hier vorgestellten Druckprodukte als Waren- und Werbeträger gerne zurückgreifen. Hersteller von Baumarktartikeln und Werbeartikeln, Bekleidungsindustrie, Süßwarenhersteller, Lebensmittelindustrie uvm.

Satteletiketten aus Karton mit Eurolochung

Als Druckerei für SB-Karten, Kartonreiter oder auch Header aus Karton beraten wir Sie schon von Anfang an. Wir entwickeln Ihre Reiteretiketten und Steckkarten und testen gemeinsam mit Ihnen die richtige Kartonstärke. Eine wirtschaftliche Produktion beginnt bei uns je nach Produktart ab 10.000 Stück. Von der Entwicklung über den Druck und die Kaschierung bis hin zum Stanzen und einem pünktlichen Versand – alles aus einer Hand!

Tags:

Kommentar hinterlassen: